Was kostet eine Photovoltaik-Anlage?

Die Kosten einer Photovoltaik Anlage setzen sich aus den Materialkosten, den Installationskosten der Aufdachmontage und der Elektroinstallation zusammen. In den Materialkosten sind die Photovoltaik Module enthalten, der Wechselrichter die Unterkonstruktion und die Kabel sowie diverse Kleinteile. Die Aufdach-Monatge Kosten enthalten je nachdem ob diese benötigt werden ein Gerüst und die komplette Montage der Photovoltaik-Module. Bei der Elektroinstallation geht es um den Anschluss des Wechselrichters an den Zählerkasten. Die WG Solar Concept GmbH bietet normalerweise eine schlüsselfertige Photovoltaik-Anlage mit allen diesen Kosten an. Eine durchschnittliche Photovoltaik Anlage ohne Speichersystem kostet schlüsselfertig je nach Dach und Größe der PV-Anlage die nachfolgenden Summen:

 

  • 1-5 kWp installierte Leistung ca. 1700 Euro netto pro kWp
  • 5-10 kWp installierte Leistung ca. 1400 Euro netto pro kWp
  • 10-20 kWp installierte Leistung ca. 1300 Euro netto pro kWp

 

Die Kosten können je nach gewünschten Komponenten (bspw. SolarEdge), der Dacheindeckung, der Höhe des Objektes und dem Stand des Zählerkasten abweichen. Gerne dürfen Sie sich bei uns melden und wir erstellen für Ihr Gebäude ein maßgeschneidertes Angebot inkl. aller Kosten. Außerdem eine Ertragsprognose inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung mit den aktuellen Vergütungssätzen und wenn ein Batteriespeicher gewünscht ist, inkl. der Batterie - Speicherförderung.

 

Welche Einsparung habe ich durch eine Photovoltaik-Anlage?

Geld sparen

Eine Photovoltaik Anlage hat mehrere Vorteile gegenüber der herkömmlichen Energiebeschaffung durch den Energieversorger.

 

  • Sie haben die Energieversorgung auf Ihrem eigenen Dach.
  • Sie produzieren den Strom deutlich günstiger als der Energieversorger Ihnen diesen liefert.
  • Die überschüssige Energie wird gewinnbringend verkauft.

 

Durch eine eigene Photovoltaik Anlage auf Ihrem Dach können Sie Ihre Stromrechnung um bis zu 30-45 % pro Jahr senken. Was Sie dafür tun müssen? Nichts außer die PV-Anlage installieren und ggf. den Stromverbrauch etwas an die Erzeugung anpassen.


Die Herstellung Ihres eigenen Stroms kostet Sie lediglich 6-10 Cent / kWh je nach Anlagengröße, verbauten Komponenten und Ausrichtung des Daches. Dadurch liegen Sie deutlich unter den Strombezugskosten des Versorgers. Diese verlangen aktuell Preise von deutlich über 25 Cent/kWh. Doch Sie profitieren nicht nur durch die Einsparungen. Häufig erzeugt die Photovoltaik Anlage deutlich mehr Strom als Sie verbrauchen können.
Sie haben nun die Möglichkeit hierfür einen Stromspeicher zu installieren und einen Teil des überschüssigen Stromes für die Nacht zu Speichern oder über eine Brauchwasserwärmepumpe den überschüssigen Strom in Warmwasserumzuwandeln. Durch ein Speichersystem können Sie die Unabhängigkeit vom Energieversorger, auch Autarkie genannt, auf bis zu 70-80% steigern.


Die Warmwassererzeugung über Öl oder Gas kostet im Schnitt ca. 6-8 Cent/kWh. Mit einer Brauchwasserwärmepumpe können wir sogar diese niedrigen Werte noch deutlich unterschreiten. Egal ob eine Wärmepumpe oder ein Speichergerät installiert ist, überschüssigen Strom werden Sie (vor allem in den Sommermonaten) immer haben. Dieser Strom wird aktuell (Stand: April 2018) für 12,20 Cent/kWh an den Energieversorger verkauft und erhöht somit die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaikanlage.

 

 

Gerne erstellen wir für Ihr Projekt eine eigene Auswertung über den Eigenverbrauch und den verkauften Strom. Sprechen Sie uns einfach an unter info@wg-solar-concept.de oder füllen Sie unser Anfrageformular aus und unsere Vertriebstechniker werden sich bei Ihnen melden.

Lassen Sie sich beraten!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.